Österreich Wien St. Pölten Linz Salzburg Innsbruck Feldkirch Klagenfurt-Gurk Graz-Seckau Eisenstadt Bozen-Brixen

Was sind Hausgespräche?
Geschichte der Hausgespräche
Referenten
Themen
Artikelübersicht
Kontakt
Ein bisschen schockiert
Das hat's gebracht:
"Wenn ich das früher gewusst hätte, hätte es etliche Missverständnisse in unserer Partnerschaft nicht gegeben."
Die Idee zu einem Hausgespräch hat uns schon länger gut gefallen. Aber uns fällt so etwas nicht leicht, wir sind eher zurückhaltende Typen.

Aber irgendwann haben wur gedacht: Jetzt gehen wir's an, wir haben doch nichts zu verlieren! Den Stein ins rollen brachte schließlich der Gedanke: Wir sind Werkzeuge Gottes und der Gottesmutter. Wir wollen alles uns mögliche machen - und der Rest bleibt für sie.

Wen laden wir dazu ein?

Mit dem Referentenehepaar war bald ein Termin vereinbart. Der schwierige Teil begann jetzt - wen laden wir dazu ein? Die meisten Einladungen an die möchicherweise interessierten Ehepaare habe ich persönlich (an die Ehefrauen) übergeben, mit der Bitte um Rückmeldung. Es waren elf.

Am Anfang waren wir schon ein bisschen schockiert - so viele Absagen! Wir haben etliche Familien engeladen, die in unserer Pfarre engagiert sind. Aber als Antwort kam immer wieder: Leider, mein Mann tut bei so etwas nicht mit... Wir haben dann Familien eingeladen, die mit Kirche nicht so viel zu tun haben. Von ihnen sind dann zwei Paare gekommen. Unsere Erfahrung ist: Da stehen die Chancen einfach besser, als wenn jemand schon sehr engagiert ist.

Sie möchten beim nächsten Hausgespräch wieder dabei sein!

Es wurde mit acht Personen eine kleine, gemütliche und intensive Runde. Bei Tee und Kuchen kam dann auch so maches gute Gespräch zu Gang. Die beiden Paare möchten beim nächsten Hausgespräch wieder dabei sein - das zeigt auch vom Gelingen unsreres ersten Hausgesprächs!

Vorher hatten wir also gedacht: Probieren wir es halt einmal aus, wir haben nichts zu verlieren. Und nachher haben wir gesehen: Man blamiert sich nicht einmal. Wichtig ist nur, dass man sich übers erste Mal drüber traut!
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter
Send2Friend
Druckansicht
Drucken

3.7.2017, 20:56


© Initiative Hausgespräche 2017
Eine Initiative der Schönstatt-Familienbewegung Österreich
Impressum | Kontakt